Das LLOS-Konzept

Das Lichtenfelser Lernen Ohne Stress-Projekt, kurz LLOS, unterstützt die Grundidee des Wohlfühlens an unserem Gymnasium.

Schule wird von uns verstanden als ein Ort, den ich gerne besuchen möchte und wo ich mich ohne negative Einwirkungen von außen weiterentwickeln kann. Hierzu gehören die Achtsamkeit gegenüber anderen als auch die Selbstkompetenz, mein Handeln einzuschätzen und zu reflektieren.

Um diese gelebte respektvolle Grundhaltung auch den Neuen an der Schule zu vermitteln, wird in der ersten Woche mit den ersten Klassen spielerisch der gegenseitige Umgang geübt; vom Rollenspiel, wie ich mich gegenüber Lehrerinnen und Lehrern zu verhalten habe, über einen humorvollen Rückblick in das Schulleben des frühen 20. Jahrhunderts werden die Hausregeln und Grundregeln der Höflichkeit behandelt sowie Leitsätze gemeinsam mit den Kindern aufgesetzt, die für ein angenehmes Klassenklima sorgen sollen. Diese werden anschließend symbolkräftig von den Kindern unterzeichnet und gut sichtbar in der Klasse ausgehängt.

 

Da es trotz aller Vorkehrungen im Schulalltag immer wieder auch zu Konflikten kommen kann und jemand sich und die Klassenkolleginnen und Klassenkollegen beispielsweise durch Stören am Lernen hindert, wurde das Konzept des Trainingsraums nach Stefan Balke1 adaptiert – unser sogenannter LLOS-Raum oder Ruheraum.

Dieser Raum ermöglicht es, störende Schülerinnen oder Schüler während des Unterrichts aus dem Klassenverband herauszulösen und mit dem entsprechenden Lehrstoff ausgestattet unter Aufsicht einer Lehrperson diesen alleine zu bearbeiten. Wichtig hierbei ist es, dass das Kind/der Jugendliche sein Verhalten reflektiert, um in zukünftig besser auf ähnliche Situationen zu reagieren.

Sowohl die Kinder und Jugendlichen des Lichtenfels als auch die Lehrkräfte zeigen sich von diesem Konzept überzeugt, also auf geht´s: Unsere Schule ist LLOS.

 

 

nach oben